Handelsvertrag Preis und Zahlungsbedingungen

Handelsvertrag Preis und Zahlungsbedingungen

Wenn Sie liefern Waren und / oder Dienstleistungen ist es sehr wichtig, um sicherzustellen, dass Sie wasserdicht Preis und Zahlungsbedingungen in Ihrem kommerziellen Vertrag enthalten. Dies http://www.familienrechtbamberg.com sollte das Risiko von Fehlinterpretationen und damit eine Herausforderung dieser Begriffe durch den Kunden verringern.

AlkoholgesetzHandelsverträge und Preis

Die folgenden Punkte bieten Leitlinien für die Ausarbeitung von Punkten, die Sie bei der Erstellung von Preisbedingungen in einem kommerziellen Vertrag berücksichtigen sollten:

Der Preis sollte klar definiert sein und ggf. einen Verweis auf einen Preisplan vermitteln. Dies ist möglicherweise nicht möglich, wenn Sie Dienstleistungen auf Zeit- und Materialbasis erbringen. In diesem Fall sollten Sie eindeutig den Stundensatz angeben und wie die angefallenen Zeiten und die gelieferten Materialien genehmigt und überprüft werden.

Regel entweder auf das Datum der Rechnung oder

Sie sollten sicherstellen, dass Sie den Preis über die Laufzeit des Geschäftsvertrages variieren können. Die Standardbestimmungen umfassen das Recht, den Preis im Einklang mit der Inflation oder dem Einzelhandelspreisindex zu erhöhen. Sie sollten sich auch das Recht vorbehalten, den Preis in den Fällen, in denen entweder der Preis für Ihre Rohstoffe Änderungen oder andere externe Faktor führt Sie zu Ihrem Preis zu erhöhen.

Der Preis sollte auch eindeutig angeben, ob er die Mehrwertsteuer beinhaltet, und wenn nicht, sollten Sie sich das Recht vorbehalten, die Mehrwertsteuer zu berechnen.

Handelsverträge und Zahlungsbedingungen

Im Folgenden sind Begriffe, die Sie berücksichtigen könnten, auch in kommerziellen Kontakten in Bezug auf Zahlungsbedingungen:

In Bezug auf Zahlungsbedingungen ist die beste Strategie, die Zahlung im Voraus zu fordern, was das Risiko der Nichtzahlung erheblich reduziert. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, müssen Sie die Zahlungsbedingungen klar definieren. Zahlungskonditionen werden in der Regel entweder auf das Datum der Rechnung oder das Datum der Ausstellung der Rechnung oder auf die Bereitstellung der Waren und Dienstleistungen bezogen. Die genaue Art der Zahlungsbedingungen sollte durch die Beurteilung bestimmt werden, welcher Zahlungsmechanismus das Risiko der Nichtzahlung verringert.

Abzüge der Kundenfreiheitsnachweise gegen

Wenn möglich, sollten Sie eine Zahlungsverzugszinsklausel enthalten. Dies bedeutet, dass in Fällen, in denen Zahlung über das Fälligkeitsdatum hinaus verzögert wird, dann können Sie verspätete Zahlung Zinsen. Im Allgemeinen sind die Zahlungsverzugszinsen bis zu 8% über dem Basiszinssatz Ihrer Bank. Es ist auch möglich, dies zu qualifizieren, indem man besagt, dass die Zinsen sowohl vor als auch nach dem Urteil in dem Fall belastet werden, dass Sie die ausstehenden Beträge durch die Gerichte ausüben müssen.

Sie sollten auch berücksichtigen, eine Bestimmung, die besagt, dass entweder Zeit für die Zahlung ist von wesentlicher Bedeutung oder alternativ, dass verspätete Zahlung wird als eine wesentliche Verletzung der kommerziellen Vertrag, so dass Sie den Vertrag kündigen.

Es ist auch üblich, eine Klausel aufzunehmen, die Aufrechnungen und Abzüge der Kundenfreiheitsnachweise gegen den Preis verhindert. Dadurch wird verhindert, dass der Kunde die ihm vom Kunden geschuldeten Beträge abrechnet.

Sie sollten auch die Folgen der Kündigungsrückstellung enthalten, die eindeutig angibt, dass noch offene Beträge trotz Kündigung des Kaufvertrags fällig sind. Sie können auch berücksichtigen, dass ein Begriff, dass nach Beendigung alle Beträge sofort zahlbar sind. Sie sollten sich auch das Recht vorbehalten, den Preis in den Fällen, in denen entweder der Preis für Ihre Rohstoffe Änderungen oder andere externe Faktor führt Sie zu Ihrem Preis zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.